|

Marinierte Spareribs im Backofen

Marinierte Spareribs im Backofen

Marinierte Spareribs im Backofen, ein Gericht, das nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch mit herrlichem Geschmack und zahlreichen Vorzügen aufwartet. Diese zarten Spareribs eingelegt in eine köstliche Marinade, sind der Höhepunkt jeder geselligen Runde.

Sie bieten nicht nur Genuss pur sondern auch Bequemlichkeit da sie mühelos in Ihrem eigenen Backofen zubereitet werden können. Die Beliebtheit dieses Rezepts ist kein Wunder, da es eine köstliche Kombination aus saftigem Fleisch und einer aromatischen Marinade bietet, die für ein wahrhaft unwiderstehliches Aroma sorgt.

Diese Marinierte Spareribs sind ideal für Grillabende, Familienfeiern oder einfach nur als herzhafter Leckerbissen. Sie sind ein echter Publikumsliebling und werden Ihnen garantiert ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

 

Marinierte Spareribs Rezept

Zubereitung  🕐 20 min Back  🕠 180 min
  Küche  Amerikanisch   Kategorie    Hauptgericht    Personen   2 – 4

 

🍴Ausrüstung


  1. Backofen
  2. Auflaufform
  3. Frischhaltefolie
  4. Schneidebrett
  5. Messer
  6. Schüssel
  7. Teelöffel

 

 

🥗 Zutaten


Spareribs 1,5 kg
Marinade (nach Wahl) 300 ml
Salz 2 TL
Pfeffer 1 TL
Paprikapulver 1 TL
Knoblauchpulver 1 TL

 

 

 

📟 Zubereitung


➁ Zuerst die Spareribs gründlich mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauchpulver einreiben. Dies verleiht dem Fleisch eine würzige Note.

➂ Anschließend die Marinade nach Wahl gleichmäßig über die Spareribs gießen und sicherstellen, dass sie gut bedeckt sind.

➃ Die marinierten Spareribs in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen.

➄ Den Backofen auf 150 Grad Celsius vorheizen und die Spareribs in einer Auflaufform platzieren.

See also  Hähnchenbrust im Backofen mit Soße

➅ Die Spareribs für 2,5 bis 3 Stunden im Backofen garen, bis sie zart und saftig sind.

 

Nährwerte (pro 100 Gramm)

Kalorien  | 210 kcal Fett  | 15 g
Kohlenhydrate  | 5 g Eiweiß  | 16 g

 


💡 Tipps

Für besonders zarte Spareribs wählen Sie eine niedrige Backofentemperatur und eine lange Garzeit. Bei 150 Grad Celsius für 2,5 bis 3 Stunden wird das Fleisch butterweich und saftig.

Wenn Sie eine knusprige Kruste bevorzugen, können Sie die Spareribs nach dem Garen kurz unter den Grill legen. Achten Sie jedoch darauf, sie dabei nicht aus den Augen zu verlieren, da sie schnell bräunen können.

Servieren Sie Ihre Spareribs mit verschiedenen Saucen, um den Geschmack zu variieren. BBQ-Sauce, Honigsenf oder eine scharfe Chili-Sauce sind ausgezeichnete Begleiter.

Kombinieren Sie Ihre Spareribs mit klassischen Beilagen wie Cole Slaw, Maiskolben oder knusprigen Kartoffelspalten, um ein perfektes Mahl zu kreieren, das alle Sinne verwöhnt.

 

 


❓FAQs

Wie lange sollten die Spareribs in der Marinade ruhen?

Für optimale Ergebnisse sollten die Spareribs mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ruhen, idealerweise über Nacht, damit sie den vollen Geschmack aufnehmen können.

Kann ich die Marinade durch eine andere ersetzen?

Ja, Sie können die Marinade nach Ihrem Geschmack anpassen. Versuchen Sie verschiedene Saucen oder Gewürzmischungen, um Ihren eigenen einzigartigen Geschmack zu kreieren.

Wie erkenne ich, dass die Spareribs gar sind?

Die Spareribs sind gar, wenn das Fleisch zart und leicht vom Knochen löst. Verwenden Sie eine Fleischthermometer, um sicherzustellen, dass die Kerntemperatur mindestens 70 Grad Celsius erreicht.

Kann ich die Spareribs einfrieren?

Ja, Sie können marinierte Spareribs einfrieren. Verpacken Sie sie gut in Plastikfolie und legen Sie sie in einen luftdichten Behälter, bevor Sie sie einfrieren. Sie bleiben so bis zu drei Monate frisch.

See also  Klassisches Zigeunerschnitzel-Rezept

Welche Beilagen passen gut zu diesem Gericht?

Klassische Beilagen wie Cole Slaw, Maiskolben und Kartoffelspalten sind beliebte Begleiter zu Spareribs. Aber Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und weitere Beilagen ausprobieren.

Kann ich dieses Rezept für eine größere Menschenmenge anpassen?

Ja, Sie können die Zutatenmenge entsprechend erhöhen, um mehr Personen zu bewirten. Denken Sie daran, die Garzeit möglicherweise anzupassen, wenn Sie eine größere Menge zubereiten.

 

5/5 (1 Review)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *